Training


Prinzipiell kann man sagen, Anfänger machen, was Muskelaufbau betrifft, die besten Fortschritte mit einem 3 Tages Programm.
Montag - Mittwoch - Freitag - restliche Woche ruhen und futtern.
Fokus hierbei auf die Grundübungen wie Kniebeugen, Bankdrücken, Langhantelrudern, Nackendrücken - große Muskeln vor kleinen Muskeln trainieren.
Dieses Schema kann man als Anfänger locker mal bis zu 12 Monate durchziehen.
Jeden Muskel mindestens 2x die Woche trainieren.

Wichtig ist, dass ihr den Muskel einen immer wieder neuen Reiz aussetzt.
Ob dieser neue Reiz durch schwerere Gewichte kommt, oder ein geändertes timing beim Training, oder oder oder ist völlig egal.

Wenn ihr auf Stoff seid, zählen "normale" körperliche Vorgänge für euch nicht mehr.
Alles was ihr über Regeneration und Hypertrophie gelesen habt, könnt ihr dann getrost vergessen.
Der Vorteil: ihr könnt trainingstechnisch nicht mehr so viel falsch machen - solange ihr ins Training geht und euch stetig steigert.

Keine Frage, es sieht schon gut aus wenn man 200kg in der Kniebeuge macht.
Oder 140kg in der Bank drückt.
Aber mal ehrlich,...notwendig ist das nicht zwangsweise.
Ich hab meine besten Fortschritte mit reduzierten Gewichten gemacht.
Heut geh ich kaum noch über die 100kg beim Bankdrücken hinaus.
Warum auch ???!
Wir sind Bodybuilder, und keine Kraftdreikämpfer.

Kraft is das Nebenprodukt unserer Arbeit an der Optik - letztendlich aber notwendig.

Supersaubere Technik ist das Geheimnis.
Wenn ihr wirklich sauber trainiert, dann benötigt ihr automatisch weniger Gewicht.
Das bringt euch wesentlich mehr als ihr euch vorstellen könnt.